Go Back
Entenbrust mit Rotkohl und Knödel

Langsam gegarte Barbarieentenbrust mit selbstgemachtem Rotkohl und Semmelknödeln

Marie Sterling

einfachnatuerlichkochen.de

Leckeres Gericht für die Weihnachtszeit
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 45 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Rotkohl

  • 750 g Rotkohl
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Nelken
  • 4 Pimentkörner
  • Grieben- und Gänseschmalz
  • 1 Tl Mehl
  • etwas Apfel- oder Rosenessig
  • 15 g Salz
  • 1 EL Honig

Semmelknödel

  • 4 alte, trockene Brötchen
  • 2 Eier
  • 200 mL Milch
  • 1 Zwiebel
  • 5 Stiele Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • nach Bedarf Semmelbrösel oder Mehl

Barbarie-Entenbrust

  • 1 Barbarie-Entenbrust
  • 6 EL Honig
  • 1 TL Thymian
  • 100 mL Sahne
  • 200 mL Wasser
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

Rotkohl

  • Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und in reichlich Schmalz andünsten.
  • Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Dann in feine Streifen schneiden.
  • Den Rotkohl zusammen mit den Gewürzen zum Apfel geben und mit anschwitzen. So viel Schmalz verwenden, dass der Rotkohl leicht glänzt.
  • Das Mehl dazugeben und ebenfalls andünsten.
  • Salz, Honig und Essig dazugeben. Anschließend mit Wasser auffüllen, so dass alles knapp bedeckt ist.
  • 45-60 Minuten leicht köcheln lassen, dabei Wasser immer wieder auffüllen.

Semmelknödel

  • Die trockenen Brötchen und eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne Butter erhitzen und Zwiebel darin dünsten. Die Brötchenwürfel dazugeben und bräunen.
  • Petersilie waschen und klein schneiden.
  • In einer Schüssel Brötchen und Zwiebeln aus der Pfanne mit der Petersilie und der Milch vermengen. Die Brötchenstücke müssen sich jetzt mit der Milch vollsaugen. Das dauert je nach Trockengrad und Größe der Würfel unterschiedlich lange, grober Richtwert sind 10min.
  • Einen großen Topf mit Salzwasser füllen und zum Sieden bringen. Am besten geeignet ist ein Topf mit einer möglichst großen Grundfläche, damit die Knödel genügend Platz haben.
  • Eier verquirlen und mit den eingeweichten Brötchen und etwas Salz und Pfeffer vermengen. Der Teig soll dann eine Konsistenz haben, aus der man gut Knödel formen kann. Ist er zu trocken, etwas Milch hinzugeben, ist er noch zu weich, etwas Semmelbrösel und Mehl hinzugeben. Am leichtesten lassen sich die Knödel mit nassen Händen formen, dann kleben sie nicht so an den Händen.
  • Die fertig geformten Knödel sofort in das heiße Salzwasser geben. Dieses darf nicht kochen, die Knödel sollen nur gar ziehen. Nach etwa 20-30min schwimmen die Knödel oben, dann sind sie fertig.

Entenbrust

  • Entenbrust waschen und einer Dose oder anderem Behältnis mit Honig bedecken. Darüber Thymian streuen.
  • 24-48h im Kühlschrank ziehen lassen. Entenbrust aus der Dose in einen Kochbeutel geben. Dazu etwa 2EL vom Honig geben und Beutel gut verschließen, am besten zuschweißen.
  • In den Backofen eine ofenfeste Form mit Wasser stellen, Entenbrust im Beutel hineinlegen. Ofen auf 70°C stellen und die Ente für 2.5h garen.
  • Entenbrust aus der Folie nehmen. Flüssigkeit im Beutel für die Soße aufheben.
  • Entenbrust in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und unter Alufolie ruhen lassen.
  • Aufgefangene Flüssigkeit zusammen mit einem halben Becher Sahne, 200mL Wasser und 1EL Apfelessig in die Pfanne geben und stark aufkochen. So lange kochen lassen, bis die Soße eindickt. Alternativ 1TL Speisestärke in einer Tasse mit Flüssigkeit vermengen und langsam in die Soße geben, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Rotkohl am besten am Vortag zubereiten, er schmeckt eine Nacht durchgezogen noch besser.
Keyword Enten, Rotkohl, Semmelknödel, SousVide, Weihnachten