Curry-Datteldip – der Klassiker unter den Dips

208

Letztes Update am 12. September 2022 by Marie

Jeder kennt und liebt ihn: Curry Dattel Dip! Auf keinem Grillbüffet darf er fehlen. 

Es gibt ihn in verschiedensten Ausführungen: mit oder ohne Knoblauch, eher kalorienreich oder kalorienarm und nicht zuletzt entscheidet das verwendete Curry für den Geschmack. 

Datteln richtig verarbeiten 

Auch ohne teure Küchenmaschine ist er schnell hergestellt. Das Geheimnis ist nur die richtige Verarbeitung der Datteln. Am einfachsten ist es von vornerein weichere Datteln zu verwenden, wie die Medjool Datteln*. Oft hilft es auch die Datteln einige Zeit in Wasser einzuweichen. Dann kommen alle Zutaten in einen Multizerkleinerer oder Standmixer. Es geht sicherlich auch ganz ohne ein solches Gerät, dafür die Datteln ausreichend lange in Wasser einweichen und dann mit einer Gabel zermatschen.  

Dip Grundlage 

Als Dip Grundlage verwende ich gerne Frischkäse und Creme Fraiche oder Schmand. Wenn du es etwas weniger kalorienhaltig bevorzugst, dann kannst du den Schmand auch weglassen und mehr Frischkäse verwenden. Ist der Dip noch zu fest, einfach etwas Sahne, Milch oder Wasser hinzugeben. 

Das richtige Currypulver 

Unser Dip soll ja ein Curry Dattel Dip werden, folglich brauchen wir noch Curry Pulver. Curry Pulver ist aber nicht gleich Curry Pulver. Eigentlich beschreibt der Begriff Curry nämlich nur eine Gewürzmischung, deshalb schmeckt auch nicht jedes Curry Pulver gleich. Für diesen Dip solltest du ein Curry verwenden, das nicht allzu süß ist. Süße habe wir schon durch die Datteln ausreichend vorhanden. Das Curry sollte lieber leicht scharf schmecken, wie scharf genau, das entspricht deinem persönlichen Geschmack. Probiere einfach mal verschiedene Gewürzmischungen aus, dann wirst du schnell deinen persönlichen Liebling finden. 

Datteldip

Für noch mehr Geschmack 

Als letzte Gewürze kommen noch Salz und Pfeffer hinzu. Ich würde sie auf jeden Fall erst nach dem Curry hinzugeben, da Currypulver oft auch schon Salz enthalten. Immer wieder abschmecken, bis es dir gut schmeckt. 

Wer mag kann natürlich auch noch eine Knoblauchzehe in den Dip geben. Entweder gepresst oder schon mit den Datteln im Mixer zerkleinern. 

Auf einem Buffet schreibe ich auf das Etikett auch gerne ob Knoblauch enthalten ist, oder nicht. So weiß jeder direkt Bescheid.

Über Nacht durchziehen lassen 

Am besten schmeckt der Dip, wenn du ihn schon am Vortag zubereitest und ihn über Nacht noch schön durchziehen lässt! 

Marie Sterling Einfach Natürlich Kochen
Curry Datteldip Rezept

Curry-Dattel-Dip

Marie Sterling

einfachnatuerlichkochen.de

Leckerer Curry-Dattel-Dip der auf keinem Grillbüffet fehlen darf.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Dip, Soße
Land & Region Deutsch

Zutaten
  

  • 300 g Frischkäse
  • 200 g Creme Fraiche
  • 150 g Datteln
  • 1 Tl Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Datteln in etwas Wasser einweichen lassen. 
  • Wasser von den Datteln abgießen und Datteln im Mixer zerkleinern. 
  • Frischkäse, Creme Fraiche, Curry Pulver und geschälte Knoblauchzehe mit in den Mixer geben und alles zusammen zerkleinern, bzw. Vermischen. 
  • Dip abschmecken und ggf. Noch Salz und Pfeffer zugeben. 
Keyword Dip, Grillen, Soße

Dieser Artikel enthält Affliate Links, diese sind gekennzeichnet mit einem *. Für dich ändert sich nichts am Preis, ich bekomme dafür eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Close
Einfach Natürlich Kochen © Copyright 2022. All rights reserved.
Close
Cookie Consent mit Real Cookie Banner