Püfferchen – Westfälische Pancakes

1K

Letztes Update am 13. Februar 2022 by Marie

Hast du auch Gerichte, die dich gedanklich direkt zurück in deine Kindheit versetzen? Für mich sind das Püfferchen. Die Freude, wenn ich nach der Schule nach Hause gekommen bin und es schon im Flur so lecker nach Püfferchen gerochen hat, werde ich wohl nie vergessen.

Püfferchen – Typisch Westfalen

Püfferchen sind typisch für Westfalen. Man nennt sie auch Püfferkes oder Struwen. Eigentlich sind sie nichts anderes als eine Mischung aus Pfannkuchen und Pancakes. Der Teig ist aber nicht so fluffig wie bei Pancakes, sondern deutlich schwerer und es werden Rosinen untergemischt. Bei uns wird der Teig immer mit Hefe und Mehl hergestellt. Es gibt aber auch Rezepte mit Backpulver oder geriebenen Kartoffeln.

Püfferchen

Rosinen im Teig

Für den besonderen Geschmack kommen in den Teig noch Rosinen. Kennst du eigentlich den Unterschied zwischen Rosinen, Korinthen und Sultaninen? Rosinen und Korinthen bezeichnen das gleiche Produkt, wobei Rosinen auch ein Obergriff für alle Sorten sein kann. Um Rosinen/Korinthen zu erhalten werden die Weintrauben einige Tage in der Sonne getrocknet. Sultaninen werden dagegen vor der Trocknung in Olivenöl und Pottasche gedippt, manchmal werden sie auch noch geschwefelt damit sie besser haltbar sind. Dadurch trocknen sie schneller, behalten eine hellere Farbe und sind günstiger in der Herstellung. Sultaninen sind weicher als Rosinen und schmecken etwas süßer.

Sultaninen und Korinthen
Sultaninen (links) und Korinthen (rechts)

Für Püfferchen verwende ich am liebsten Sultaninen.

Wer nicht so gerne Rosinen mag, so wie mein Freund, der kann die Rosinen auch durch Apfelstücke ersetzen. Das schmeckt auch sehr lecker.

Zubereitung der Püfferchen

Die Rosinen zunächst in einer Schüssel mit Wasser bedecken einweichen lassen. So werden sie etwas weicher. In der Zwischenzeit Mehl, lauwarme Milch, Hefe, Ei und Zucker zu einem gleichmäßigen Teig verrühren und eine halbe Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Er soll sich dabei deutlich vergrößern.

Püfferchen Zutaten

Die Rosinen abtropfen und in den Teig rühren.

Wenn du statt Rosinen Apfel verwenden möchtest, schäle diesen und schneide ihn in kleine Stückchen.

In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen. Den Teig mit einem Löffel portionieren und in die heiße Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun backen.

Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Am besten schmecken die Püfferchen frisch aus der Pfanne. Aber Achtung, erst abkühlen lassen! 😉

Püfferchen

Falls noch Reste bleiben, kann man diese auch am nächsten Tag noch essen.

Viel Spaß beim nachbacken!

Püfferchen
Marie Sterling Einfachnatürlichkochen
Püfferchen

Püfferchen

Marie Sterling

einfachnatuerlichkochen.de

Typisch Westfälisches Püfferchen Rezept, wie es sie früher bei Mama und Oma gab. Püfferchen sind eine Mischung aus Pfannkuchen und Pancakes.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Deutsch

Zutaten
  

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 375 mL Milch lauwarm
  • 2 EL Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Rosinen oder Apfel
  • Sonnenblumenöl zum ausbacken

Anleitungen
 

  • Die Rosinen zunächst in einer Schüssel mit Wasser bedecken einweichen lassen. So werden sie etwas weicher.
  • In der Zwischenzeit aus den übrigen einen gleichmäßigen Teig herstellen und diesen abgedeckt eine Stunde bei Raumtemperatur ruhenlassen. Er soll sich dabei deutlich vergrößern.
  • Die Rosinen abtropfen und in den Teig rühren.
  • Wenn statt Rosinen Apfel verwendet werden soll, diesen schälen und in kleine Stückchen schneiden.
  • In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen. Den Teig mit einem Löffel portionieren und in die heiße Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun backen.
  • Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Notizen

Am besten schmecken die Püfferchen frisch aus der Pfanne. Reste schmecken aber auch am nächsten Tag noch.
Keyword Apfel, Omas Rezept, Westfälisch
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es war!

Join the Conversation

  1. 5 stars
    So lecker, dass meistens keine übrig bleiben für den nächsten Tag! 😋

    1. Das stimmt allerdings. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Einfach Natürlich Kochen © Copyright 2022. All rights reserved.
Close
Cookie Consent mit Real Cookie Banner