Kürbissuppe

Es wird Herbst – endlich wieder Kürbissuppe

Ich bin ein absoluter Sommermensch. Den Herbst verbinde ich immer mit dem Beginn der dunklen und kalten Jahreszeit. Trotzdem gibt es auch ein paar Dinge auf die ich mich freue: ich habe im Herbst Geburtstag, es gibt frische Äpfel und ich kann endlich wieder Kürbissuppe machen.

Ich bereite Kürbissuppe am liebsten mit Kokosmilch zu. Das gibt ihr einen ganz besonderen Geschmack. Noch dazu braucht es nicht viele Zutaten und die Suppe ist in einer guten halben Stunde fertig.

Geschmacklich passt für mich der Hokkaido am besten in die Suppe, du kannst aber auch durchaus mal andere Sorten ausprobieren.

Zubereitung

Praktisch am Hokkaido ist vor allem, dass er mit Schale verzehrt werden kann. Für die Suppe wasche ich ihn zunächst, halbiere ihn, schneide den Strunk heraus und schabe mit einem Löffel die Kerne heraus. Dann schneide ich ihn grob in Stücke.

Tipp zum Kürbis schneiden

Der Kürbis lässt sich übrigens viel leichter kleinschneiden, wenn du ihn einfach im Ganzen bei 150°C Ober- und Unterhitze für etwa 30 Minuten in den Backofen legst. So haben Messer und Finger eine längere Lebenserwartung.

Neben dem Kürbis schneide ich noch eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe in kleine Stücke. Diese dünste ich in einem großen Topf in etwas Raps- oder Sonnenblumenöl glasig. Dazu kommen dann die Kürbisstücke und werden noch kurz mit angedünstet.

Dann gebe ich eine Dose Kokosmilch, 800 mL Wasser und 2 EL von meiner selbstgemachten Gemüsebrühe hinzu. Zugedeckt lasse ich dies nun etwa 10 min köcheln.

Der Kürbis ist dann leicht weich geworden. Mit einem Pürierstab oder im Standmixer püriere ich die Suppe ganz fein. Sie hat eine sehr sämige Konsistenz. Wenn du sie lieber flüssiger magst, gib einfach noch etwas Wasser Ansonsten einfach noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Serviertipp

Ich serviere die Suppe mit einem Klecks Sahne oder Creme Fraiche und etwas leckerem Steirischem Kürbisöl.

Kürbissuppe
Der Kürbis auf dem Bild ist natürlich kein Hokkaido, sondern ein Zierkürbis.
Kürbissuppe
Rezept drucken
5 from 1 vote

Kürbissuppe

Leckere Suppe die den Herbst einläutet.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Suppe
Land & Region: Deutsch
Keyword: Herbst, Kürbis, Suppe
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 408kcal
Autor: einfachnatuerlichkochen.de

Equipment

  • Pürierstab oder Standmixer

Zutaten

  • 1 Hokkaido
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Rapsöl
  • 400 mL Kokosmilch
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 800 mL Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Sahne, Kürbiskerne, Steirisches Kürbisöl

Anleitungen

  • Kürbis waschen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Strunk abschneiden. Den Kürbis dann mit der Schale in Stücke schneiden.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in Stücke schneiden.
  • In einem großen Topf zunächst das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Kürbis zugeben und kurz mit andünsten.
  • Dann Kokosmilch, Wasser und Gemüsebrühe hinzugeben. Alles zugedeckt etwa 10 min köcheln lassen.
  • Nun alles mit einem Pürierstab oder im Standmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Servieren auf dem Teller etwas Sahne in die Mitte geben und mit Kürbiskernen und Kürbisöl dekorieren.

Notizen

Damit sich der Kürbis leichter schneiden lässt, einfach bei 150°C Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten in den Backofen legen. Danach etwas abkühlen lassen. So lässt er sich viel leichter zerkleinern.

Last Updated on 15. November 2021 by Marie

Beitrag erstellt 29

2 Gedanken zu „Es wird Herbst – endlich wieder Kürbissuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner