Apfelpunsch

155

Letztes Update am 11. Januar 2023 by Marie

An kalten Wintertagen geht doch nichts über ein leckeres Heißgetränk. Überrasche deine Gäste doch mal mit diesem leckeren Apfelpunsch! Er ist alkoholfrei, lässt sich aber ganz individuell auch noch mit einem Schuss Rum oder Amaretto versehen.

Apfelpunsch
Apfelpunsch mit gebratenen Äpfeln

Mit Weihnachtsgewürzen

Gewürzt mit klassischen Weihnachtsgewürzen wie Sternanis*, Nelken* und Zimt* schmeckt er wunderbar nach Weihnachten. Eine Nacht durchgezogen schmeckt der Punsch am besten, ich bereite dafür meist eine Art Konzentrat zu. Das heißt ich verwende noch nicht die gesamte Menge Apfelsaft, die ich benötige, sondern nur eine Flasche.

In einem Topf erhitze ich Sternanis*, Nelken* und eine Zimtstange* bis sie anfangen zu duften. Dann gebe ich den Apfelsaft hinzu, koche ihn kurz auf und lasse ihn etwa eine halbe Stunde auf kleiner Stufe ziehen

Apfelpunsch
Apfelpunsch mit Zimt, Nelken und Sternanis

Welchen Apfelsaft verwende ich?

Für den Apfel Punsch verwende ich naturtrüben Apfelsaft aus der Region (zum Beispiel aus der Obstkelterei von Dalbeck oder von van Nahmen). Naturtrüber Apfelsaft bringt schon von sich aus mehr Geschmack mit und passt perfekt für einen Punsch.

Mit frischen Äpfeln

Damit der Punsch besonders lecker wird, kommen bei mir noch gebratene Äpfel hinein. Dafür eigenen sich am besten leicht säuerliche Äpfel, die beim Braten nicht sofort zerfallen, wie Elstar oder Braeburn (mehr zu Äpfeln findest du hier). In kleine Würfel geschnitten brate ich die Äpfel in Butter und Zucker an und gebe sie dann in den vorbereiteten Apfelsaft, nachdem ich die Gewürze entfernt habe.

Apfelpunsch Zubereitung
Apfelpunsch mit gebratenen Äpfeln

Sollen die Äpfel noch etwas knackig sein, dann lasse sie nicht zu lange im Punsch. Mit der Zeit werden sie dort weich (schmeckt aber nicht weniger gut).

Mit oder ohne Alkohol

Grundsätzlich ist der Punsch erst mal alkoholfrei. Wer mag kann ihn noch mit Amaretto oder Rum verfeinern. Für eine Party lasse ich ihn am liebsten ohne Alkohol und stelle Amaretto und Rum einfach daneben. So kann sich jeder nach Wunsch etwas in seine Tasse geben.

Marie Sterling Einfach Natürlich Kochen
Apfelpunsch Rezept

Apfelpunsch

Marie Sterling

einfachnatuerlichkochen.de

Heißer Apfelpunsch, perfekt für kalte Tage. Gut vorzubereiten. Mit Weihnachtsgewürzen und gebratenen Äpfeln.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
3 Stdn.
Arbeitszeit 4 Stdn. 5 Min.
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch
Portionen 10 Tassen
Kalorien 128 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Gewürze im Topf erhitzen bis sie anfangen zu duften. Apfelsaft hinzugeben und kurz aufkochen lassen.
  • Auf kleiner Stufe 30 Minuten ziehen lassen. Am besten über Nacht, aber mindestens 3 Stunden stehen lassen, damit der Saft den Geschmack der Gewürze besser aufnehmen kann.
  • Gewürze heraus nehmen und den Punsch wieder aufwärmen, wenn er serviert wird.
  • Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne Butter schmelzen, Apfelstücke und Zucker hinzugeben. Auf hoher Stufe für etwa 5 Minuten anbraten.
  • Äpfel mit in den Punsch geben.

Nährwerte

Calories: 128kcalCarbohydrates: 32gProtein: 0.4gFat: 1gSaturated Fat: 0.2gPolyunsaturated Fat: 0.1gMonounsaturated Fat: 0.1gTrans Fat: 0.01gCholesterol: 0.4mgSodium: 10mgPotassium: 270mgFiber: 2gSugar: 26gVitamin A: 37IUVitamin C: 4mgCalcium: 20mgIron: 0.3mg
Keyword Apfel, Punsch, Weihnachten
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es war!

Dieser Artikel enthält Affliate Links, diese sind gekennzeichnet mit einem *. Für dich ändert sich nichts am Preis, ich bekomme dafür eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Einfach Natürlich Kochen © Copyright 2022. All rights reserved.
Close
Cookie Consent mit Real Cookie Banner