Schnelle Nudelsoße aus dem Vorrat

106

Es ist Sonntagabend und eine volle Arbeitswoche steht an. Neben dem Sonntäglichen Abendessen habe ich auch noch kein Mittagessen für die Woche vorbereitet. Ausnahmsweise habe ich auch kaum Motivation mich noch lange in die Küche zu stellen…gut, dass ich immer einen Vorrat habe, aus dem sich auch schnell etwas Gesundes zubereiten lässt.

Das Verarbeiten frischer Zutaten in eine länger haltbare Variante, erfüllt für mich verschiedene Zwecke. Zum einen habe ich so immer etwas vorrätig, mit dem ich zeitsparend eine gesunde Mahlzeit kochen kann. Zum anderen habe ich, nicht erst seit Corona, wenig Lust mehrmals die Woche einkaufen zu gehen. Wir gehen maximal einmal in der Woche in den Supermarkt, je nach Situation wird es auch schon mal eher alle 1,5 bis 2 Wochen. Frisches Gemüse (zumindest den größten Teil) bewahre ich dann immer in der Gemüseschublade unseres Kühlschrankes auf. Die ist ziemlich groß und das meiste Gemüse hält sich dort mindestens eine Woche. Trotzdem ist auch diese große Schublade irgendwann voll, oder ich habe Gemüse gekauft was entweder gar nicht in den Kühlschrank sollte (wie zum Beispiel Tomaten, die verlieren dort ihren Geschmack) oder es hält sich dort auch nur begrenzt.

Im letzten Beitrag habe ich schon Rezepte geteilt, um Zwiebeln, Paprika und Tomaten zu verarbeiten. Heute habe ich daraus eine schnelle Nudelsoße gekocht. Dafür habe ich noch frische Paprika und Zucchini aus dem Kühlschrank genommen und in kleine Stücke geschnitten. Diese werden dann in etwas Olivenöl in der Pfanne angebraten. Dann gebe ich zwei Teelöffel von meinem Zwiebelconfit hinzu. Übrigens ist es ganz normal, dass das Zwiebelconfit im Kühlschrank kleine Flocken ausbildet. Das kommt vom Olivenöl, das bei diesen Temperaturen anfängt, fest zu werden. Neben dem Zwiebelconfit kommen noch 690g Tomatenpaprikasalsa und ein Teelöffel von der selbstgemachten Gemüsebrühe hinzu. Alles zusammen lasse ich dann einmal aufkochen und schmecke es noch mit Salz und Pfeffer ab. Schon habe ich eine leckere Gemüsesoße in circa 20 Minuten fertig. Parallel habe ich schon Nudeln gekocht, beziehungsweise Tortellini, und schon ist das Mittagessen für die nächsten zwei Tage fertig. Ich bewahre Nudeln und Soße immer in zwei getrennten Dosen auf, so werden die Nudeln nicht so matschig und saugen nicht die ganze Flüssigkeit der Soße auf.

Marie Sterling Einfach Natürlich Kochen einfachnatürlichkochen

Schnelle Nudelsoße aus dem Vorrat

Eine schnelle Nudelsoße in nur 20 min, mit vorbereiteten Zutaten aus dem Vorrat
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Schnell, Vorrat
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 687kcal
Autor: einfachnatuerlichkochen.de

Zutaten

  • 690 g Tomatenpaprikasalsa
  • 2 TL Zwiebelconfit
  • 1 TL Gemüsebrühe selbstgemacht
  • 2 Zucchini
  • 2 Paprika
  • 1 EL Olivenöl
  • 40 g Parmesan
  • 500 g Tortellini oder andere Nudeln
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Paprika und Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und Paprika und Zucchini darin anbraten.
  • Wenn das Gemüse leicht Farbe annimmt, Zwiebelconfit, Gemüsebrühe und die Salsa hinzugeben. Umrühren und etwa 5min leicht köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  • Für den Verzehr am nächsten Tag, Soße und Nudeln getrennt aufbewahren. Nach dem Erwärmen mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Notizen

Extra Tipp: Nudeln statt in Salzwasser in Gemüsebrühe kochen, das gibt nochmal mehr Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Close
Einfach Natürlich Kochen © Copyright 2022. All rights reserved.
Close
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner