Gemüsesuppe – ein reichhaltiges Mittagessen

239

Ich hoffe du bist gut in das neue Jahr gestartet?! Ich habe den Jahreswechsel ganz entspannt an der Holländischen Küste verbracht und kann nun erholt wieder starten. Hast du dir Vorsätze überlegt, die du umsetzen willst? Ich will in nächster Zeit nochmal vermehrt darauf achten, mich gesund zu ernähren. In der Weihnachtszeit ist der Gemüseanteil doch zusehends kleiner geworden und der Plätzchenanteil dafür größer. Aber das ist auch in Ordnung, solange es kein Dauerzustand wird.

In der nächsten Zeit werde ich es noch mehr etablieren, schon abends meine Gemüseportion für den nächsten Tag fertig zu machen. Neben viel Gemüse in den Hauptmahlzeiten, gibt es auch Gemüse als Snack für zwischendurch. Dafür nehme ich gerne Gurken, Tomaten, Möhren oder Paprika.

In der kalten Jahreszeit esse ich immer gerne mal eine Suppe. Die wärmt von innen und mit der richtigen Einlage sättigt sie auch lange. Ein echter Klassiker ist da die Gemüsesuppe.

Dafür verwende ich entweder Suppengemüse aus der Gemüsetheke oder kaufe die Gemüsesorten einzeln. Das Gemüse einzeln zu kaufen, hat den Vorteil, dass ich je nach Jahreszeit und regionaler Verfügbarkeit die Sorten etwas variiere.

Bremer-Gewuerzhandel

Zubereitung

Das Gemüse wasche oder schäle ich und schneide es in kleine Stücke. Eine Zwiebel schäle ich ebenfalls und schneide sie in kleine Würfel. In einem Topf erhitze ich zunächst ein paar Pfefferkörner, so kommt der Geschmack besonders gut raus. Ich nehme sie dann wieder raus, gebe Öl in den Topf und erhitze die Zwiebel, bis sie glasig wird. Dann gebe ich das andere Gemüse hinzu und brate alles kurz an. Wenn das Gemüse eine leichte Bräune bekommen hat, gebe ich Wasser hinzu. Für die richtige Würze kommt etwas Salz in den Topf und der geröstete Pfeffer, Lorbeerblätter* und Piment* in einem Teebeutel. Das Gemüse lasse ich dann 30 min leicht köcheln.

Gemüsesuppe

Suppeneinlage

Damit die Suppe auch sättigt, darf die richtige Suppeneinlage nicht fehlen. Ich verwende gerne Reis, diesen koche ich dann separat und gebe ich erst auf dem Teller zur Suppe. So wird er nicht zu weich. Auch beim Grünkern, Kartoffeln oder Suppennudeln empfiehlt es sich, diese separat zu kochen. So ist der Garpunkt von Suppeneinlage und Gemüse besser abzupassen.

Ideen für andere Suppeneinlagen:

  • Suppennudeln
  • Kartoffeln
  • Flädle: Wenn es Pfannkuchen gibt, einfach ein bisschen mehr Teig machen und ohne Belag ausbacken. In kleine Streifen geschnitten einfrieren und direkt in die warme Suppe geben.
  • Grünkern: 100g Grünkern in 500mL Gemüsebrühe weichkochen
  • Eierstich: Zwei Eier mit 125mL Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und in eine Mikrowellenfeste Form geben. Für x min in die Mikrowelle stellen, bis das Ei stockt.

Ich koche gerne direkt etwas Suppe auf Vorrat. In Portionen eingefroren habe ich so ein leckeres Mittagessen immer griffbereit.

Marie Sterling Einfachnatürlichkochen

Dieser Artikel enthält Affliate Links, diese sind gekennzeichnet mit einem *. Für dich ändert sich nichts am Preis, ich bekomme dafür eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit.

Gemüsesuppe
Rezept drucken
5 from 1 vote

Gemüsesuppe

Leckere Suppe wärmt an kalten Tagen und enthält reichlich Vitamine.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Suppe
Land & Region: Deutsch
Keyword: Gemüse, Suppe
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 240kcal
Autor: Marie Sterling

Zutaten

  • 1 Porree Stange
  • 1 kg Möhren
  • 250 g Pastinake
  • 1 Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 5 Pfefferkörner
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Piment
  • 3 TL Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Anleitungen

  • Pfefferkörner in einen großen Topf geben und den Herd auf mittlere Hitze stellen. Leicht angeröstet geben sie einen leckeren Geschmack an die Suppe.
  • In der Zwischenzeit Zwiebel klein würfeln. Sonnenblumenöl zu den Pfefferkörnern in den Topf geben. Zwiebel ebenfalls hinzufügen und glasig dünsten.
  • Möhren und Pastinake schälen und in Scheiben schneiden.
  • Vom Sellerie die äußere Schicht abschneiden und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Das Gemüse mit in den Topf geben und kurz anrösten. Dann mit Wasser auffüllen, so dass alles leicht bedeckt ist und weitere Gewürze zugeben.
  • Die Suppe auf kleiner Stufe ca 1h köcheln lassen.
  • Vom Porree die äußerste Schicht abnehmen und in feine Ringe schneiden. Nach 45 min Kochzeit zur Suppe dazugeben.
  • Suppeneinlage wie Nudeln, Reis, Grünkern oder Kartoffeln separat kochen und erst auf dem Teller mit der Suppe mischen.

Notizen

Ideen für Suppeneinlagen:
  • Suppennudeln
  • Kartoffeln
  • Flädle: Wenn es Pfannkuchen gibt, einfach ein bisschen mehr Teig machen und ohne Belag ausbacken. In kleine Streifen geschnitten einfrieren und direkt in die warme Suppe geben.
  • Grünkern: 100g Grünkern in 500mL Gemüsebrühe weichkochen
  • Eierstich: Zwei Eier mit 125mL Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und in eine Mikrowellenfeste Form geben. Für ca 3min in die Mikrowelle stellen, bis das Ei stockt.

Join the Conversation

  1. 5 stars
    Sehr lecker und einfach nachzukochen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Close
Einfach Natürlich Kochen © Copyright 2022. All rights reserved.
Close
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner